Diskussionsrunde

Kittel, Kind, Karriereknick – Wie lassen sich noch bestehende Barrieren abbauen?

Der Anteil der Frauen in ärztlichen Berufsfeldern wird immer größer und liegt mittlerweile deutschlandweit bei über 50 Prozent. Dennoch stehen Frauen in der Medizin weiterhin vor besonderen Herausforderungen, wenn sie „Karriere“ machen wollen. Ärztinnen sind in Führungspositionen und der Selbstverwaltung immer noch deutlich unterrepräsentiert.

Mit der Ausstellung „Weibliche Ärzte“ beleuchtet die Ärztekammer Berlin vom 27. September bis 28. Oktober 2022 die Geschichte der Berufspraxis von Ärztinnen in Deutschland zwischen 1876 und 1945.

Begleitet wird die Ausstellung „Weibliche Ärzte“ von einer Diskussionsrunde, in der wir mit Ihnen einen Blick auf die Situation und Herausforderungen von Ärztinnen in der Gegenwart werfen möchten.

Die Diskutantinnen aus dem ambulanten und stationären Bereich, aus Klinikleitung und Berufspolitik, werden zu klären versuchen, welche strukturellen Probleme es für einen echten Wandel für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch zu bewältigen gilt.

Ort: Ärztekammer Berlin, Friedrichstraße 16, 10969 Berlin

Zeit: Donnerstag, 29.09.2022, 17:00–18:45 Uhr

Grußworte:      

  • PD Dr. med. Peter Bobbert, Präsident Ärztekammer Berlin
  • Prof. Dr. phil. Eva Brinkschulte, Institutsleiterin Medizinische Fakultät, Bereich Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Einleitung:       

  • Dr. med. Susanne von der Heydt, Fachärztin für Kinderchirurgie, Vorstandsmitglied Ärztekammer Berlin

Diskutantinnen:

  • Prof. Dr. med. Mandy Mangler, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtsmedizin, Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und Neukölln
  • Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk, ehemalige Vizepräsidentin und derzeitige Senior-Consultin, Deutscher Ärztinnenbund e.V.
  • Dr. med. Franziska Pauly, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, angestellte Ärztin im ambulanten Bereich
  • Frederike Fürst, Geschäftsführerin (in Elternzeit), Martin Luther Krankenhaus Berlin

Moderation:     

  • Eva Mirasol, Journalistin und Ärztin
Video

Aufgezeichneter Live-Stream vom 29. September 2022