Weiterbildungsordnung

Herzstück und Regelwerk der Weiterbildung – mit allen relevanten Informationen

Die neue Weiterbildungsordnung von 2021 tritt in Kraft

Die neugefasste Weiterbildungsordnung von 2021 der Ärztekammer Berlin ist am 30. November 2022 in Kraft getreten.

Erfahren Sie hier, inwiefern sich damit die inhaltlichen Strukturen der ärztlichen Weiterbildung geändert haben, welche Rolle die Kompetenz spielt, was es mit dem eLogbuch auf sich hat und an welchen Stellen die Weiterbildung flexibler wird.

Auf dieser Seite finden Sie die aktuelle Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin sowie ein Archiv mit bisherigen Fassungen der Weiterbildungsordnungen und den dazu gehörigen Richtlinien.

Die Weiterbildungsordnung  beinhaltet alle relevanten Informationen zu Ihrer Weiterbildung. Die Inhalte, die Sie zur Erlangung einer Facharztqualifikation, eines Schwerpunktes oder einer Zusatzbezeichnung erbringen müssen, sind in den Richtlinien zur Weiterbildungsordnung festgelegt.
    
Nachfolgend stellen wir Ihnen die konsolidierten Fassungen der Weiterbildungsordnung von 2021 und 2004 zur Verfügung. Für die Frage, welcher Nachtrag der Weiterbildungsordnung für Sie gilt, ist das Datum des Beginns Ihrer Weiterbildung ausschlaggebend. Im Allgemeinen ist der zu diesem Zeitpunkt aktuellste Nachtrag anzuwenden. Sofern jedoch nach Beginn Ihrer Weiterbildung ein weiterer Nachtrag, der für Ihre angestrebte Bezeichnung möglicherweise Änderungen gebracht hat, in Kraft getreten ist, können Sie die Weiterbildung auch nach diesem Nachtrag abschließen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gern an die zuständigen Mitarbeitenden der Abteilung Weiterbildung der Ärztekammer Berlin.

Logbücher

Mit dem Logbuch dokumentieren Sie Ihre ärztliche Weiterbildung.

Hier finden Sie die Logbücher (Richtlinien) zu allen Facharzt-, Schwerpunkt- und Zusatzweiterbildungen gemäß Weiterbildungsordnung von 2004.

Archiv alter Weiterbildungsordnungen und Richtlinien