Die Sicherheit der Patientinnen und Patienten hat in jeder qualitätsorientierten Gesundheitsversorgung höchste Priorität.

Netzwerk CIRS Berlin

Gemeinsam aus Fehlern lernen

Hier erfahren Sie mehr über das regionale, einrichtungsübergreifende Berichts- und Lernsystem (CIRS) zur Fehlererkennung und Fehlervermeidung. 

Kontakt

Klaus Krigar
Arzt, Referent

Abteilung 2 - Fortbildung / Qualitätssicherung

Patientensicherheit

Die Ärztekammer Berlin fördert aktiv Patientensicherheit und Fehlerkultur auf verschieden Ebenen.

Netzwerk CIRS Berlin

Berichten ist wichtig – Lernen ist alles!

Seit 2008 betreibt die Ärztekammer das Netzwerk CIRS Berlin, ein regionales, einrichtungsübergreifendes Berichts- und Lernsystem (CIRS) zur Fehlererkennung und Fehlervermeidung. Krankenhäuser aus Berlin und Brandenburg nutzen die Plattform gemeinsam und mit aktiver Beteiligung ihrer Mitarbeitenden.

Mehr Informationen zum Netzwerk finden Sie auf der Internetseite von www.cirs-berlin.de.

CIRS ambulant

Eine Arbeitsgruppe aus niedergelassenen Berliner Ärztinnen und Ärzten sichtet und kommentiert regelmäßig Berichte, die in den Berichts- und Lernsystemen (CIRS) www.jeder-fehler-zaehlt.de (hausärztliche Versorgung) und www.cirsmedical.de eingestellt werden und insbesondere für Arztpraxen interessant sind. Berichtete Ereignisse und die Kommentare der Arbeitsgruppe werden regelmäßig in der Mitgliederzeitschrift "Berliner Ärzt:innen" und auf der Website der Ärztekammer Berlin veröffentlicht.

Hier geht es zum Aktuellen Fall.

Wenn wir Ihnen den Aktuellen Fall als E-Mail-Newsletter zusenden sollen, schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an: .

Aktionsbündnis Patientensicherheit

Die Ärztekammer Berlin ist Gründungsmitglied des Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) in 2005. Ziel des Bündnisses ist es, die Gesundheitsversorgung in Deutschland noch sicherer zu machen. Dazu werden Initiativen entwickelt, um das Engagement vieler aus verschiedenen Gesundheitsberufen, Fachdisziplinen und Sektoren der Versorgung zu bündeln und bundesweit Sicherheitskultur und Fehlerprävention voranzubringen.

In Arbeitsgruppen des APS werden wichtige Themen (zum Beispiel zu Eingriffsverwechselung und Patientenidentifikation, CIRS im Krankenhaus, Medikationsfehler) bearbeitet und Empfehlungen für das deutsche Gesundheitswesen entwickelt.